Kategorie: Amerika

Street Art, Santa Cruz, Bolivien

Aufrufe: 208

Semana Santa in Bolivien

In Ländern die einstmals unter spanischer Kolonialherrschaft standen wird die Semana Santa in der Woche von Palmsonntag bis Ostersonntag ausgiebig gefeiert.

Tango Argentino

Die Geschichte des Tango Argentino beginnt ab 1880 am Río de la Plata in Buenos Aires und Montevideo. In einem Milieu von Arbeitslosigkeit, Kleinkriminalität und Prostitution, wurde der Tango zum Ausdruck existentieller Not und menschlicher Einsamkeit.

“Cholitas” in Bolivien

“Cholita” werden indigene Frauen in Bolivien bezeichnet, die sich nach einer in den 1920er Jahren aus Europa nach Südamerika importierten Mode mit ursprünglich für Männer entworfenen Hüten kleiden.

Street Art, Olinda, Brasilien

Olinda (aus dem Portugiesischen Ó linda, „O wie schön“) ist eine der ältesten Städte Brasiliens. Das Juwel barocker Architektur ist gleichzeitig ein Eldorado der hiesigen Street Art Szene.

Salvador da Bahia, Brasilien

In der von “Schwarzen” dominierten Altstadt von Salvador ist der Samba-Reggae allgegenwärtig.

Indian Summer in Neuengland

Der Zucker-Ahorn, dessen Blätter sich von grün nach rot verfärben, ist einer der häufigsten Bäume Neuenglands.

Boston, USA

Boston ist die Heimat der Harvard University, des renommierten M.I.T. und des weltberühmten Boston Symphony Orchestra.

Fire Departmend City of New York

Die Feuerwehrleute in New York sind wohl die einzigen Menschen, die jeder Bewohner mag.

Brasilien

Von Nord nach Süd sind alle Menschen farbig.
Rot, schwarz, gelb und weiß leben im brasilianischen Alltag zusammen.

Big Apple

In der Sprache der schwarzen Jazz-Musiker bedeutet dies, »das große Los gezogen zu haben«. In den 1920er Jahren wurde »Big Apple« zum Synonym New Yorks, weil die Weltmetropole als Mekka der Jazzmusik galt und gilt.

Cuba

Aufrufe: 191

Um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern, speichert diese Seite Cookies sowie die IP-Adresse und verwendet YouTube. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu.